Artikel zu vergleichbaren Themen

2 Kommentare

  1. 2

    LKr2

    Impfen war noch nie durch Fakten begründet:

    – die Henle-Kochschen Postulate wurden nie erfüllt.

    – Die Infektionstheorie nie in der Wirklichkeit überprüft.

    – Krankmachende Viren wurden nie bewiesen (sondern nur Zellbestandteile als solche behauptet, fehlgedeutet, konstruiert).

    – Es wurden keine Sicherheits- und Wirksamkeitsstudien nach den Regeln der Wissenschaft erstellt.

    – Der Impfschutz ist ein Statistik- und PR-Trick, der nur darum geglaubt wird, weil es uns die Massenmedien und Ärzte jeden Tag erzählen, aber darum ist es nicht wahr, es ist nur Massenpsychologie (Gustave le Bon).

    – Rockefeller machte um 1910 herum aus dem Begriff Impfungen “Schutz”-Impfungen, als man das Geschäftsmodell entwickelte.

    Darum ist das Impfen NICHT post-faktisch, sondern prä-faktisch.
    Die Impfkritik fordert die Fakten erst ein, die das Impfen vermissen läßt. Die Impfkritik ist darum profaktisch, das Impfen contrafaktisch.

    Wer gegen Impfen ist, ist darum profaktisch, wer für Impfen ist, ist darum contrafaktisch. Die Pros sind Contra, wenn es um Fakten geht, und die Contras Pro.

    „Manche Irrtümer halten wir unser Leben lang hindurch fest, und hüten uns, jemals ihren Grund zu prüfen, bloß aus einer uns selbst unbewussten Furcht, die Entdeckung machen zu können, dass wir so lange und so oft das Falsche geglaubt und behauptet haben.“
    – Arthur Schopenhauer –

    Reply
  2. Pingback: Schulmedizin ist nicht gesund – gesundbleibenblog

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.