Artikel zu vergleichbaren Themen

4 Kommentare

  1. 1

    Frank56

    Dann warten wir mal auf die Erlösung und die Erfahrung, die jeder Mensch machen muss. Geld ist genauso unnatürlich, wie das Verhalten eines Großteils der Menschheit, die sich aus der Habsucht so entwickelt haben. Der ganze Globus ist zu einem Hurenhaus und einer Müllhalde verkommen, und das Ende der Zivilisation ist nicht aufzuhalten. Ich mache mir da keine Gedanken mehr. Allein der Bevölkerungszuwachs wird zu Kriegen führen, um Wasser, Land, Nahrung. Das Irrenhaus wird explodieren, und wenn ich ehrlich bin, es wird die Erlösung sein vom Leid.

    http://www.umrechnung.org/weltbevoelkerung-aktuelle-momentane/weltbevoelkerungs-zaehler.htm

    Ich brauche kein Geld zum Leben. Ich brauche ein Dach über den Kopf, eine sinnvolle, kreative Berufung zum Wohle aller, und zu Essen & Trinken. Wir brauchen eine andere gesellschaftliche Vereinbarung, denn nichts anderes ist Geld! Geld ist nichts anderes als Sklaverei, und wird notwendig, weil ein paar wenige Eigentum haben, von dem der Rest abhängig ist. Ist das so schwer zu verstehen? Ich brauche auch keinen zwanghaften Welthandel, wenn die Gesellschaft für sich alles selber herstellen kann. Der “Freie Markt” ist kein Fortschritt, sondern Betrug.
    😐

    Reply
    1. 1.1

      Alpenschau

      Wie immer ein toller Kommentar. Danke Frank und trotzdem einen wunderschönen Sonntag-Nachmittag. Lieben Gruß von der Alpenschau

      Reply
    2. 1.2

      Frank56

      “Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werden die Menschen feststellen, dass man Geld nicht essen kann”
      => Prophezeiung des kanadischen Stammes der Cree.

      Lord Josiah Charles Stamp (1880-1941), der ehemalige Direktor der Bank of England und einst einer der reichsten Männer der Welt, erklärte 1937:
      //————————————————–
      “Das moderne Bankwesen produziert Geld aus dem Nichts. Dieser Vorgang ist vielleicht die erstaunlichste Erfindung in der Geschichte der Menschheit. Die Banker besitzen die Erde. Nimm den Bankern die Erde weg, aber lass ihnen die Macht, Geld zu schöpfen, dann werden sie im Handumdrehen wieder genug Geld haben, um sie zurückzukaufen.”
      //————————————————–
      Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt.
      Michael Morris: “Was Sie nicht wissen sollen!” – Ausschnitt aus seinem Buch

      Aufklärung muss sein, allein um Wahrheiten zu manifestieren, die uns bisher nur teilweise, falsch, und vermischt als Lüge interpretiert wurde. Die Charakterwäsche der “Entnazifizierung” abzustreifen, ist auch mir schwer gefallen, aber wer Dogmen nicht ablegt, wird niemals in der Lage sein frei zu denken.

      Was ich allerdings auch für sehr wichtig halte, über neue Gesellschaftsformen des Zusammenlebens nachzudenken und anfangen sie umzusetzen! Wir brauchen im Grunde nicht den Kampf gegen das Alte, sondern den Mut der Kreation für das Neue (Fuller)! Ich halte das für den einzigen Ausweg, ansonsten sind böse Konsequenzen unvermeidlich, leider.

      Richard Buckminster Fuller (“Bedienungsanleitung für das Raumschiff Erde”):
      “Man schafft niemals Veränderung, indem man das Bestehende bekämpft.
      Um etwas zu verändern, baut man neue Modelle, die das Alte überflüssig machen.”
      (Buckminster Fuller)
      => Ich glaube ein hochinteressanter Mensch, nicht nur mit diesem Zitat!

      Ich möchte auch einmal danke sagen, für Eure Arbeit (Alpenschau).
      LG Frank 🙂

      Reply
      1. 1.2.1

        Alpenschau

        Vielen Dank, Frank. Wir danken Dir ebenfalls, dass Du ein sehr treuer Leser unseres Blogs bist und freuen uns immer über Deine Kommentare. LG von der Alpenschau

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.