Artikel zu vergleichbaren Themen

4 Kommentare

  1. 1

    Frank56

    “Wer das Geldsystem beherrscht ist schuld an unserem finanziellen Elend!”

    Ich denke das stimmst so nicht. Am Elend sind die Schuld, die es im guten Glauben benutzen.
    Menschen täten gut daran sich an der Natur zu orientieren.

    LG 🙂

    Reply
    1. 1.1

      Frank56

      Ach so, noch eines …
      Auch wenn das Video sehr lang ist, es ist wert es anzuschauen!
      LG 🙂

      Reply
      1. 1.1.1

        Alpenschau

        Ja Frank, das finde ich auch. LG und schönes Wochenende von der Alpenschau

      2. 1.1.2

        Frank56

        Natürlich sind alle Kriege – Bankenkriege, und wer sich nicht die Mühe macht Geschichte zu verstehen, der wird sie wieder erleben.

        https://www.youtube.com/watch?v=4PEqxTobRf0
        //———————-

        Zum einen hat es mich positiv überrascht, dass ein Franz Hörmann den Mut hatte, über Gottfried Feder, und über ein Ziel der NSDAP zu reden, die Brechung der Zinsknechtschaft. In der Regel sind das Tabu-Themen, aber eben wieder von realer Wichtigkeit.

        //———————-

        Die Aussage von KenFM,
        “Hitler“ habe die Weltleitwährung der “Deutschen Reichsmark“ geplant, die dann die USA umgesetzt habe, ist deshalb ein Blödsinn (!), weil die USA überhaupt keinen Dollar druckt, sondern das private Bankenkonsortium FED, und private Banken deshalb das Geldschöpfungsmonopol haben, und natürlich Zinsen verlangen. Beide Versuche vom Schöpfen staatlichem Geldes (Greenback) in den USA, endeten mit dem Tode der Präsidenten (Abraham Lincoln und John F. Kennedy).

        Das eingreifen der USA in den 2. WK war u.a. an die Bedingung geknüpft, das englische Pfund als damalige Weltleitwährung abzulösen! Auch mussten die Rückgaben der Kredite von England und Frankreich gesichert werden, die im Falle von Frieden (41) möglicherweise verloren wären.
        Das muß man einfach wissen.

        Und jetzt kommt der unglaubliche Teil für alle die, welche immer noch glauben, der Bolschewismus bzw. der Kommunismus, hätte für die Menschen Freiheit bedeutet. Leider NEIN, denn sie wären allein über das Geldsystem ebenso versklavt gewesen. Lenin hatte einen Deal mit der “FED“, welcher in diesem Jahr ausläuft, die Zentralbank …!

        http://faceblogs.eu/index.php/geschichte/462-lenin-putin-und-die-russische-zentralbank?lang=de

        Stellen wir denn einmal “unsere heutige Demokratie“ auf den Prüfstand. http://212.69.161.236/vv/Buecher/Coudenhove-kalergi-Richard-Praktischer-Idealismus-Adel-Technik-Pazifismus.pdf

        Auf Seite 39 lesen wir – Plutokratie:
        “Die Verfassungsform, die Feudalismus und Absolutismus ablöste, war demokratisch; die Herrschaftsform plutokratisch.

        Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister.“

        //———————-
        Hitler lehnte die NWO (Neue Weltordnung) mit dem Schuldgeldsystem komplett ab!
        https://www.youtube.com/watch?v=bxpskSxGVA8
        //———————-

        Die Frage, die sich mir nun anschließt, wäre eine Weltleitwährung wie die “Deutsche Reichsmark“, die staatlich und zinslos geschöpft wird, möglicherweise das Ende der Versklavung für die Welt gewesen? Das war nur mal laut gedacht, ohne so blind zu sein, dass es auch im Deutschen Reich wirtschaftliche, globale Interessen gab.

        Ich zähle eher zu denen, welche das Geld und Privateigentum, welches Abhängigkeiten erzeugt, komplett abschaffen würde. Man kann Leistung und Ware auch anders Verrechnen, dazu braucht es kein Geld! Dies als Nachtrag und persönliche Ansicht zum Video.

        LG 🙂

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.